Allgemeines

Eine Therapie zu beginnen ist für viele ein ungewohnter Schritt. Mir liegt sehr daran, Ihnen den "Einstieg" so leicht wie möglich zu machen. 



Gern vereinbare ich einen Termin mit Ihnen, telefonisch oder per E-mail über die Kontaktseite.  Ein Erstgespräch ist unverbindlich und für Sie kostenlos und gibt Ihnen einen ersten Einblick in eine für Sie vielleicht neue Situation.



Ihre Vorteile bei mir:

- Schnelle Termine für Vorgespräche und keine Wartezeiten auf einen

   Therapieplatz



- Eine Therapiestunde beträgt 60 Minuten



- Diskretion: gewöhnlich begegnen sich Klienten bei mir nicht.

- Niemand, auch nicht Ihre Krankenkasse, erfährt, dass Sie eine

  Therapie machen, auch keine Diagnose.

- Als Heilpraktikerin für Psychotherapie bin ich zur Verschwiegenheit

   verpflichtet

 

 

Wenn Sie Interesse haben

Vor Beginn der Therapie führe ich mit Ihnen ein Vorgespräch, das dazu dient, uns kennen zu lernen und Ihre Anliegen zu klären. Außerdem werden organisatorische Fragen (z. B. die Häufigkeit) der Therapie geklärt.

Dieses Gespräch ist kostenlos und dauert ca. 1 - 1 1/2 Stunden. Danach können Sie in Ruhe entscheiden, ob Sie meine Hilfe in Anspruch nehmen wollen.

Noch einmal, das Vorgespräch ist für Sie kostenlos und unverbindlich.

Die Kosten für eine Therapiestunde oder Beraterstunde können Sie telefonisch oder per E-Mail bei mir erfragen bzw. im Vorgespräch klären.

Psychotherapiekosten und Sonderausgaben/ außergewöhnliche Belastungen



Privatkrankenversicherte oder Versicherte mit bestimmten Zusatzversicherungen bekommen bei Einschluss von Heilpraktikerkosten für Psychotherapie einen Teil der Kosten erstattet. Bitte erkundigen Sie sich ggfs. bei Ihrer Krankenkasse.

Therapiekosten, die von den Kassen nicht übernommen werden, können Sie evtl. steuerlich als "außergewöhnliche Belastungen" geltend machen, sofern sie einen bestimmten zumutbaren Betrag überschreiten. Die Hürden werden hier von der Finanzverwaltung leider sehr hoch angesetzt: Sie benötigen ein haus- oder amtsärztliches Attest, aus dem die Notwendigkeit der Therapie hervorgeht mehr. Siehe auch hier (BFH, Urteile v. 11.11.2010, VI R 16/09, VI R 17/09 und VI R 18/09)
Haben Sie dieses Attest, dann gilt:​


Alle Aufwendungen, die unmittelbar der Heilung oder zumindest dem Ziel dienen, eine Krankheit erträglicher zu machen und ihre Folgen zu lindern, sind als Krankheitskosten im Rahmen der außergewöhnlichen Belastungen ansetzbar. Dazu gehören Aufwendungen für Psychotherapeuten und auch Heilpraktiker. Sogar die Fahrten können Sie geltend machen, und zwar bei Benutzung des Pkws mit dem km-Pauschbetrag (derzeit 0,30 Euro) und bei Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel mit den tatsächlichen Kosten.

​​

Diese Information ist unverbindlich, sie ersetzt keine steuerliche Beratung, die ich nicht geben kann und darf. Bitte sprechen Sie wg. verbindlicher Auskünfte mit Ihrem Steuerberater!

​Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt - Lao Tse

  • c-facebook

Susanne Schramm, Heilpraktikerin für Psychotherapie,  2013 Telefon: + 49 (0)176 456 88 177              Anfahrt       Impressum/Datenschutz/Disclaimer                                                           

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now